Zurück
Explore Now

Ferienstimmung für die Füsse

Diesen Sommer sind die Sandalen-Trends vielfältig. Oder anders gesagt, es hat für jeden etwas dabei: Ob auffällig mit hohem Absatz und bunten Farben oder flach und unscheinbar in Hautfarbe – die passenden Sandalen zu Ihrem Sommeroutfit finden Sie diese Saison bei Jelmoli – The House of Brands. Lassen Sie sich von den Trends inspirieren und gönnen Sie Ihren Füssen etwas Ferienstimmung.


Die Alleskönner par excellence

Mit hautfarbigen Sandalen steht Ihnen nichts im Weg. Es sind wahrhaftige Alleskönner und mit der trendigen Farbe «nude», wie zum Beispiel zu sehen bei Peter Kaiser, auch Ihre perfekten Reisebeleiter, da sie mit keiner anderen Farbe in Ihrem Ferien-Outfit konkurrieren und vielseitig kombinierbar sind.


Aber bitte mit Schleife

Ein grosses Thema sind Sandalen mit Schleife. Diese sorgen für die extra Portion Verspieltheit und wirken dabei feminin und romantisch. Bei Jelmoli entdecken Sie diesen Trend bei Vidorreta, Kanna oder Gaimo.


Mit Keilabsatz hoch hinaus

Keilabsätze gewinnen diesen Sommer an grosser Beliebtheit: Besonders in Punkto Tragekomfort liegen sie ganz vorne. Diese Saison gibt es sie zudem in den vielfältigsten Designs und lassen so jeden Look individuell aufpeppen. Das Thema Sommer ist bei den Sandalen mit Keilabsätzen kaum zu übersehen – nur schon beim Betrachten, wie zum Beispiel bei Marken wie Vidorreta oder Tory Burch, kommen einem Strand und Sonne in den Sinn. Und somit wird der Sommer – wer hätte das gedacht - zum Greifen nah.


Metallic – Das fällt auf

Extravagant und keinesfalls unauffällig - Sandalen mit dem trendigen Metallic-Look sind Ihre perfekten Begleiter für Abendanlässe, wie etwa von den Marken Kurt Geiger oder Schutz. Mit diesem Trend lässt sich Ihr Tages- oder Abendoutfit ganz einfach zu einem Hingucker verwandeln.


Entdecken Sie die Sandalen Trends der Saison in der 2. Etage oder online auf jelmoli.ch.

Read more...

Label-Story: Tory Burch

Die US–Designerin Tory Burch macht Mode für jene, die Stil, Spass und Selbstbewusstsein vereinen.

Sie nimmt sich die Freiheit, tief in den Farbtopf  zu greifen. Maritimes mit Floralem, Paisley mit Wildleder und fliessende Präriejupes mit Smokings zu vermählen. Oder Perlenketten zur Tunika zu stylen. Tory Burchs erlesenem Geschmack und  ihrer Jetset-Erziehung sei Dank – ihr Vater war ein vermögender Investor und datete Grace Kelly, die Mutter war vor der Ehe mit Steve McQueen und Marlon Brando liiert –, wirken ihre Entwürfe nicht überkandidelt. Zwar sind die Kollektionen der fünfzigjährigen Modeschöpferin bei Stars und modeaffinen Frauen weltweit angesagt, aber nie trendy. «Ich versuche, nicht ein Fashion-Victim anzuziehen, sondern eine Frau, die sich nicht von saisonalen Hypes beeinflussen lässt. Man soll sie überall für voll nehmen». Die Wahl-New-Yorkerin sieht selbst meist so aus, als komme sie gerade von einem Lunch am Strand, habe den Cocktail mit ihren beringten Fingern abgestellt, um mal eben so zwischendurch ihre Geschäftstermine zu absolvieren. Und das macht sie mit grossem Erfolg, der laut eigenen Angaben auf Leidenschaft, harter Arbeit und Durchhaltevermögen basiert.

Die Geschichte ihres Labels begann 2004 mit einem Schuh. Aus dem Ballerina mit dem goldenen ornamentalen Logo für  200 Dollar wuchs ein Milliardenunternehmen heran. Das Sortiment umfasst Damenmode, Sport- und Badekleider, Taschen, Uhren, Schuhe und Düfte. Brandneu ist die Handtasche T Satchel, die dank ihrer schlichten Eleganz das Potenzial zum Klassiker hat. Und die Designerin gibt gleich persönlich einen Stylingtipp für das Modell mit den klaren Linien: «Ich liebe die Tasche kombiniert mit einem bunten Schal – unglaublich chic!».

Burch ist eine von achtzehn Selfmademilliardärinnen in den USA, doch anstatt sich die Hände zu reiben und auf den Lorbeeren auszuruhen, setzt sie sich dafür ein, dass es auch andere Frauen an die Spitze schaffen: Mit der Tory-Burch-Stiftung unterstützt sie zukünftige Unternehmerinnen. Die Mutter von drei Buben  ist verlobt mit Pierre-Yves Roussel, CEO des Luxuskonglomerats LVMH. Mal sehen, was diese Liaison noch Schönes hervorbringt.

Der Artikel ist aus dem J-Magazin, das die Bolero-Redaktion im Auftrag von Jelmoli realisiert hat.

Read more...

NEW IN: SJP by Sarah Jessica Parker

Wohl keine TV-Serie hat den Modegeschmack einer ganzen Generation so geprägt wie «Sex and The City». Im Zentrum der Kultserie: die in New York lebende Kolumnistin Carrie Bradshaw, die unerschütterlich an die grosse Liebe glaubt. Sechs Staffeln lang bewunderten wir Carries aufregendes Leben und ihren extravagante Kleidungsstil. Unvergessen bleiben die ausgefallenen High Heels, mit denen die Blondine den Big Apple unsicher machte.

Genau wie ihre Serienfigur macht auch Sarah Jessica Parker, wie Carrie Bradshaw im echten Leben heisst, keinen Hehl aus Ihrer besonderen Leidenschaft für atemberaubendes Schuhwerk. So erstaunt es wenig, dass der Hollywoodstar auch unter die Designer gegangen ist. «SJP by Sarah Jessica Parker» heisst ihr erster grosser Modecoup, der 2014 in New York – wo sonst?! – gegründet wurde. Die begehrten Modelle ihrer Kollektion erinnern an die von Carrie heissgeliebten Manolo Blahnik-Stilettos und überzeugen durch ihr ausgefallenes Design. Nebst glänzenden Peep-Toes und Sandalen mit schwindelerregenden Absätzen, hat Sarah Jessica Parker auch flache Fussbekleidung für den Alltag im Produkteportfolio. Unsere Füsse sagen jetzt schon «danke». Egal wie unterschiedlich das Schuhwerk auch ist, was alle Paare gemeinsam haben, sind die erlesenen Materialien sowie die hochwertige Verarbeitung. Für diese zeichnet sich ein Schuhmacher in der dritten Generation zuständig, der jedes Paar in der Toskana von Hand fertigt.

Entdecken Sie die einzigartigen Schuhe von Sarah Jessica Parker instore in der Damenschuhwelt, 2. Etage, und bald auch schon online auf jelmoli.ch. Stay tuned!

Read more...