Zurück

Chic in Strick

Je kälter es draussen wird, desto lieber kuscheln wir uns Zuhause ein. Am Liebsten in Stoffen und Materialien, die nicht nur wärmen, sondern auch der Seele gut tun! Eines dieser Materialien feiert zur Zeit beim Wohnen ein fulminantes Comeback... doch echte Strick-Fans werden sagen, dass die Maschen gar nie weg waren!

Strick sorgt schon nur beim Anblick für gute Vibes – ähnlich wie der Duft von Oma’s Apfelkuchen. Damit Gestricktes beim Wohnen aber nicht altbacken aussieht, sondern modern, kann man ein paar Strick-Ideen umsetzen:

Farbfamilie definieren

Strickkissen, Decken oder gar Sitzhocker sehen besonders chic aus, wenn sie in derselben Farbfamilie gewählt werden: Kühle Pastelltöne oder auch Grauschattierungen sehen besonders aktuell aus.

Materialien kombinieren

Eine grob gestrickte Decke auf einem modernen Ledersofa? Umwerfend! Ein Industrial-Tisch mit gestrickten Sitzkissen? Herrlich! Brechen Sie bewusst mit Konventionen. Mit dem Added Bonus, dass Sie dabei schön warm haben werden!

Ein DIY Projekt wagen

Natürlich lädt der Maschentrend förmlich ein, sich selbst an ein Strickprojekt zu wagen! Dank YouTube lassen sich inzwischen vergessene Handgriffe ratzfatz wieder erlernen. Und wer nun Lust hat auf ein eigenes Projekt, kann auch auf moderne, super-dicke Woll- und Garnsorten setzen, mit denen man auch richtig schnell vorankommt. So lässt sich eine Kissenhülle in einem einzigen Nachmittag stricken!

Auf Pinterest und Instagram gibt es diesbezüglich jede Menge Inspiration. Und wenn alle Stricke reissen (höhö), können Sie auch aus Ihrem alten Lieblingspullover ein Dekokissen zaubern, einfach mit der Nähmaschine.

Alle Blogbeiträge ansehen