• Home
  • Living Circle zu Gast bei Jelmoli
living-circle-tino-staub

LIVING CIRCLE X JELMOLI

Kochen wie ein Star-Chef

In unserem FOOD MARKET kocht immer am letzten Samstag im Monat ein Starchef von The Living Circle ein Gänge-Menü, welches Sie in einfachen Schritten zuhause mit bereits vorbereiteten Zutaten nachkochen können.

Penne «Terreni alla Maggia»

Ob nach dem Schwimmen im See, dem Sonnenbad auf der Wiese oder dem hitzigen Tag im Office: wir lieben frische Pasta mit mediterranem Gemüse. Doch Widder Küchenchef Tino Staub setzt dem Gericht noch ein Sahnehäubchen auf – fast im wörtlichen Sinne: den herzhaften Teller kann man mit einer Burrata noch schmackhafter machen. Dazu zupft man die Burrata auf die Pasta mit Zucchini, Datterini Tomaten und Peperoni und beträufelt sie mit Olivenöl. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und fertig ist der mediterrane Gaumenschmaus für den perfekten Sommerabend», so Tino Staub. Leicht zu kochen, genüsslich zum Verzehren und dazu noch gesund und frisch: sommerliche Leichtigkeit auf alle erdenklichen Arten eben. So mögen wir das! Als Geheimtipp und für den extra Biss der Al-Dente gekochten Pasta empfehlen wir die Penne der Terreni alla Maggia, «Die schmecken einfach lecker und nehmen die Sämigkeit der Burrata perfekt auf» erläutert Staub zu seiner Pasta-Wahl. Damit wünschen wir: Buon Appetito!

living-circle-tino-staub-penne
Penne «Terreni alla Maggia»

Haute Cuisine à la Casa

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, ausgewählte Rezepte von vier Chefs der Living Circle Hotels, nachzukochen. Und das für so viele Personen wie Sie möchten. Die Zutaten zu den Rezepten werden einzeln und ungekocht angeboten. So können Sie flexibel wählen, für wie viele Personen Sie kochen und auch individuell entscheiden ob Sie Fleisch oder Vegi wählen, oder welche Schärfestufe das Gericht haben soll.

living-circle-stefan-heilemann

Herzhaftes für den perfekten Sommerabend vom Koch des Jahres 2021

Auf die Frage was für ein Rezept uns Stefan Heilemann, der mehrfach ausgezeichnete Sternekoch des Widder Hotels, zur Verfügung stellt, kam folgende Antwort: «Eines meiner eigenen Lieblingsgerichte für den perfekten Sommerabend zuhause. Keine komplizierte Küche, maximales Geschmackserlebnis und garantierter Wow-Effekt für das Auge.» Für diesen herzhaften Teller verwendet der Koch die Eier vom Schlattgut, dem Landwirtschaftsbetrieb des The Living Circles und schwört darauf, dass die Hühner dort am glücklichsten sind: «Die Hühner haben einen der modernsten Ställe der Schweiz und eine Prime-View über den gesamten Zürichsee von Herrliberg aus – das schmeckt an!» Ebenfalls aus der Produktion des The Living Circles stammt die Polenta. Gewonnen wird sie aus der Mais-Plantage der Terreni alla Maggia. Ein Farm to Table Genuss der Extraklasse.

Rahmpolenta "Terreni alla Maggia"
living-circle-stefan-jaackel

Polenta-Gnocchi à la Stefan Jäckel

Stefan Jäckels Inspiration zu diesem schmackhaften Gericht ist der kalte Mai gewesen: «Ich wollte etwas kreieren, dass die feinsten Zutaten des Frühlings beinhaltet aber dennoch herzhaft genug ist. Ein warmes Gericht, dass während diesen kalten Tagen dennoch für ein Lächeln sorgen kann.» Spargeln und Perigod Trüffel harmonieren wunderbar zusammen – bittersüss trifft auf Trüffel-Umami und gepaart wird dies mit Stefans Polenta-Gnocchi Kreation. Dafür verwendet der Sternekoch den eigens angebauten Mais aus dem Landwirtschaftsbetrieb Terreni alla Maggia. Dieses Gericht eignet sich optimal als warme Vorspeise mit Wow-Effekt oder als Hauptgang der selbst Fleischliebhaber zu Vegetarier werden lässt. Bon Appetit!

Kochen Sie das leckere Menü direkt mit Stefan Jäckel:

 

Polenta-Gnocchi mit Spargel und Trüffel
living-circle

Grüner Spargel mit pochiertem Ei

Tino Staubs Spargelmenü:

Tino Staub, der sonst für die Kombination von asiatischen Geschmäckern mit mediterranen Zutaten bekannt ist, setzt bei diesem Gericht auf einen Klassiker: Grüner Spargel, pochiertes Ei und San Daniele Rohschinken. Ein Frühlingsteller der leicht und saisonal ist: «Die einfachsten Dinge im Leben sind oftmals die schönsten, oder in diesem Fall, die schmackhaftesten!» Aus der Region kommt der grüne Spargel und die Eier bezieht Tino Staub vom eigenen Landwirschaftsbetrieb «Schlattgut». «Ich bin ein Fan davon, regionale Lebensmittel mit internationalen Geschmäckern aufzupeppen, wie hier mit dem San Daniele Prosciutto – das ergänzt sich einfach gut.» Tino’s Gericht eignet sich ideal als Vorspeise oder Hauptgang, kann auch vegetarisch zubereitet werden und ist einfach nachzukochen. Ein Klassiker der nie ausser Mode kommt, kann man auch nächsten Frühling wieder auftischen. En Guetä!

Alle Zutaten, die Sie für die Zubereitung des Gerichts benötigen, finden Sie bei Jelmoli, bereits vorselektioniert, zum einfachen Nachkochen zuhause.

Schritt für Schritt zum Spargelmenü:

 
Kochen mit Tino Staub
living-circle-menu-maarz-heilemann-ceviche

Lachs-Ceviche kreiert von Stefan Heilemann zum Nachkochen. Tipps & Zutaten gibt es im Jelmoli. 

Stefan Heilemanns Menü

Der Koch des Jahres 2021 zaubert ein Lachs-Ceviche mit Quinoa, Passionsfrucht und Polentachips.«Es braucht nur ein bisschen Mut», verrät uns Stefan Heilemann. «Es ist ein sehr einfaches Gericht, das man gut zu Hause machen kann.» Und trotzdem ist es ein klassischer Heilemann. «Wir haben das auch schon so serviert. Es soll zeigen, dass es gar nicht so viel braucht, um etwas Spezielles zu servieren.» Nur etwas braucht es für das Gericht: «Ein bisschen Mut» Denn das Ceviche hat eine sehr kräftige, saure Marinade. Alle Zutaten, die Sie für die Zubereitung des Heilemann Klassikers benötigen, finden Sie bei Jelmoli, bereits vorselektioniert, zum einfachen Nachkochen zuhause.

 

Kochen Sie hier das Menü Schritt für Schritt nach:

Penne «Terreni alla Maggia»

WHO'S NEXT?

Die drei Chefs werden bis Ende Jahr abwechselnd für jeden Monat ein sterne-trächtiges Nachkoch-Menü kreieren. Alle verwenden jeweils mindestens ein Produkt der Terreni alla Maggia im Tessin, die ebenfalls zum Living Circle gehören.

Die Menü-Aktion beginnt immer am letzten Donnerstag des Monats und läuft für zehn Tage. Diesen Samstag zwischen 11:00 und 14:00 Uhr ist der Starchef Tino Staub selbst bei uns im FOOD MARKET vor Ort, wo er sein Menü zubereitet und Ihre Fragen beantwortet.