Zurück

Die Herrenhandtasche und was in ihr steckt

Portemonnaie, Handy, Schlüsselbund oder Taschentücher. Es hat sich eingebürgert, dass wir diese Utensilien des Täglichen Gebrauchs in unsere Gesässtaschen quetschen oder im Sakko verstauen. Doch sich hinzusetzen ist unbequem und die ausgebeulte Oberbekleidung schmeichelt der Silhouette auch nicht wirklich. Die Lösung: Eine Handtasche! Und glauben Sie mir, an die dummen Sprüche anderer Männer werden Sie sich gewöhnen.

Folgende drei Dinge sollten Sie neben den Vorerwähnten in Ihrer Tasche stets bei sich tragen:

Taschentücher

Auch wenn Sie nicht erkältet sind, Taschentücher können immer wieder zum Retter in der Not werden. Zum Beispiel, wenn Ihrer Begleitung beim Candle Light Dinner vor lauter Romantik die Tränen in die Augen schiessen. Oder wenn ihr Geschäftspartner beim Meeting ganz unromantisch den Kaffee verschüttet.

Reisezahnbürste und Zahncreme

Was, wenn Sie sich spontan dazu entscheiden, am Mittag den neuen Burger-Laden um die Ecke zu testen und übersehen, dass Ihr Burger mit der wohl deftigsten Knoblauchsauce aufwartet, die Sie je gegessen haben? Oder wenn aus einem Feierabendbier zwei oder drei werden und Sie Ihrer Frau glaubhaft machen wollen, dass Sie vor lauter Arbeit nicht aus dem Büro kamen?

Notizblock und Schreiber

Stellen Sie sich vor, Ihnen kommt während dem obgenannten Feierabendbier die zündende Idee, die ihr harzendes Projekt wieder in Schwung bringt und Sie wissen, dass Sie die Idee während der anschliessenden Diskussion mit Ihrer Frau (die Sie übrigens nicht hätten, wenn Sie an die Zahnbürste gedacht hätten) wieder vergessen werden.

Alle Blogbeiträge ansehen