Zurück

Feng Shui: Fünf Basics für mehr Wohnharmonie

Es gibt unzählige Bücher (und Wohnberater), die Ihnen die wichtigsten Prinzipien des Feng Shui näher bringen – und die Inspirationen konkret auf Ihre persönliche Wohnsituation massschneidern können.

Weil aber viele von uns zuwenig Zeit – oder Budget – haben für einen personalisierten Service und selten einen Einfluss nehmen können auf Feng Shui-Prinzipien im Grundriss der Wohnung, haben wir fünf der wichtigsten Ratschläge aus dem Feng Shui für Sie zusammengetragen, die man relativ leicht umsetzen kann:

1. Räumen Sie das Durcheinander auf

Unordnung ist nicht nur für Marie Kondo ein Tabuthema! Es braucht Zeit, um die Wohnung oder das Haus zu entrümpeln, aber es ist der erste Schritt zu einem befreiten, harmonischen Wohngefühl.

2. Optimieren Sie Licht und Luft

Chi ist die gute Feng Shui-Energie, die absolut grundlegend ist für das friedliche Wohnen. Lüften Sie oft, sorgen sie mit Zimmerpflanzen für eine gute Luftqualität und maximieren Sie natürliches Licht.

3. Führen Sie die fünf Feng Shui-Elemente ein

Eine ausgeglichene Wohnenergie lässt sich in allen Räumen umsetzen: Metall, Holz, Wasser, Erde und Feuer sind die fünf Elemente, die sich sowohl von der Farbe, wie auch von der Form her in Möbeln oder Dekogegenständen wiederfinden. Wer alle fünf Elemente einbringt, optimiert sein Chi und lässt es optimal fliessen.  

4. Passen Sie aktive und passive (Farb-)Kraft an 

Kennen Sie das Yin-Yang-Prinzip? Dieses kann beim Wohnen ebenfalls mit eingebracht werden, nämlihc als eher aktive oder eher passive Schwingung. In Farben umgesetzt heisst das: Je kräftiger Sie eine Farbe auswählen, desto weniger davon braucht es für den gewollten Effekt. Das Bagua-Raster teilt die Lebensbereiche in neun «Kompass-Richtungen» ein, hier können Sie mehr darüber erfahren.

5. Setzen Sie Spiegel gekonnt ein

Man nennt Spiegel auch «das Aspirin des Feng Shui» und das mit gutem Grund: Diese sorgen rasch für gute Energie beim Wohnen, und zwar mit dem Wasser-Element. Da dieses eine beruhigende Wirkung hat, können Spiegel in lebhaften, sehr energiegeladenen Räumen für mehr Ruhe sorgen – besonders, wenn sie ein Fenster oder grüne Bäume spiegeln.

P.S.: Wem dieser «Harmonie-Blitzkurs» etwas zu einfach war, kann sich mit folgenden Büchern oder Websites vertieft ins Thema Feng Shui einlesen:

Lia Sakura: Entrümpeln nach Feng Shui (Amazon Kindle)

Barbara Arzmüller: Unser Zuhause als Spiegel der Seele (Schirner Verlag)

Feng Shui-Einführung auf Schöner Wohnen

Feng Shui auf dem Wohnportal The Spruce 

Das Bagua-Raster, gut erklärt auf Homegate

Alle Blogbeiträge ansehen