Zurück

Gelato Mio: Drei sommerliche Glacérezepte

Gibt es an heissten Tagen etwas Feineres als ein selbstgemachtes Glacé? Viele lassen sich von der Idee abschrecken, dass man dafür eine Glacémaschine braucht... dabei kann man auch kinderleicht mit einem ganz gewöhnlichen Tiefkühlfach feinstes Eis zaubern. Wir haben für Sie drei tolle Glacé-Ideen zusammengesucht, allesamt von kreativen Zürcher Foodbloggern:

Ein wunderbares, gesundes Rezept vom (familientauglichen) und fröhlichen Zürcher Foodblog Yummy Yummy, mit dem man die drei reifen Bananen, die einen aus der Früchteschale anlächeln, ratzfatz und sehr lecker verarbeiten kann.

1. Bananeneis von Yummy Yummy

Glacérezept: Bananeneis von Yummy Yummy Zurich

Die 3 wichtigsten Zutaten: Reife Bananen, Kokosmilch, Ahornsirup. Hier lang zum Rezept!

 

2. Fotogenes Fruchteis von Familienhäppchen

Glacérezept: Fruchteis von Familienhäppchen

Die ehemalige Fernsehfrau Nadja Zimmermann teilt auf Familienhäppchen Tipps und Tricks... und grossartig einfache Rezepte. Dieses fruchtige Glacé sieht toll aus und schmeckt gross und klein!

Die 3 wichtigsten Zutaten: Farbige Fruchtstücke, Himbeersirup und eine Eis-Pop-Form. Hier klicken, um zum Blog und Rezept gelangen!

 

3. Lindt Schokoladenglacé von Fork and Flower

Glacérezept: Schoggieis von Fork and Flower

Scarlett Steiner, die begabte Bloggerin und Köchin hinter «Fork and Flower» zieht mit diesem Rezept wirklich an allen Registern: Sündhaft gut und ein Highlight für Schoggi-Fans!

Die 3 wichtigsten Zutaten: Vollrahm, Lindt Crémant Noir 49% und Amaretto. Das Rezept mit genauer Anleitung gibt’s hier!

(Alle Bild-Copyrights liegen bei den Bloggerinnen) 

 

Alle Blogbeiträge ansehen
Sommerliche Glacérezepte (Bild-Copyright: Fork and Flower) Sommerliche Glacérezepte (Bild-Copyright: Fork and Flower)