Feinste Kürbisse von der Jucker Farm

Diese Köstlichkeiten gibt es in unserem Jelmoli FOOD MARKET.
Von September bis März ist Kürbis-Saison. Der orange Leckerbissen ist ein wahrer Alleskönner. Er ist kalorienarm, hat viele Vitamine und kann aus lokalem Anbau bezogen werden – kein Wunder also, dass sich Kürbisse zunehmender Beliebtheit erfreuen.

Auch wir von Jelmoli sind grosse Kürbis-Fans und bieten Ihnen in unserem Jelmoli FOOD MARKET verschiedenste Sorten an Speisekürbissen und Leckereien auf Kürbisbasis von der Jucker Farm an.


Die Farm, welche bereits seit über 100 Jahren existiert und über eine beeindruckende Geschichte verfügt, ist heute weit über die Grenzen Zürichs hinaus bekannt und nennt vier Erlebnishöfe, zwei Restaurants, einen eigenen Produktionshof und drei Hofläden ihr Eigen. Trotz der Expansion ist die Jucker Farm ein Familienbetrieb geblieben und gewann 2017 sogar den Family Business Award.

Das Angebot der Juckers ist vielfältig und so verschieden wie die Höfe selbst. Die Kürbisse stammen von dem Spargelhof in Rafz. Auf rund 50 Hektar bauen Martin und Beat Jucker gemeinsam mit ihren Angestellten dort das leckere Fruchtgemüse an. Nebst köstlichen Speisekürbissen finden sich darunter auch Halloween- und Zierkürbisse. Während die Speisekürbisse in der Jucker HofManufaktur zu diversen Köstlichkeiten weiterverarbeitet werden, kommen die Zierkürbisse an den bekannten Ausstellungen auf dem Juckerhof und dem Bächlihof zum Einsatz.

Noch etwas Inspiration gefällig? Entdecken Sie hier unsere Kürbis-Lieblingsrezepte, die nicht nur zeigen, wie lecker, sondern auch wie vielfältig Kürbis ist.

Kürbisrisotto mit Rind

Zutaten für 4 Personen:

500 g Rindfleisch, z.B. Huft, gewürfelt
2 EL Balsamico-Essig
1 TL Zitronensaft
1 Orange, abgeriebene Schale
Etwas rosa Pfeffer
1 EL Rapsöl
Etwas Bratbutter
Etwas Salz, Pfeffer
1 Zwiebel, fein gehackt
Etwas Butter zum Dämpfen
500 g Kürbisfleisch, z.B. Butternuss, geschält und gewürfelt
300 g Risottoreis
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
8 dl Fleischbouillon, heiss
100 g Mascarpone
2 EL glattblättrige Petersilie, gehackt
Etwas glattblättrige Petersilie und Orangenzesten zum Garnieren

Zubereitung:

Das Fleisch mit dem Balsamico-Essig, dem Zitronensaft, der Orangenschale, dem Pfeffer und dem Rapsöl in eine Schüssel geben, gut mischen und zugedeckt bei Raumtemperatur 1-2 Stunden stehen lassen. Das Fleisch in einer hohen Bratpfanne in der heissen Bratbutter anbraten, herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für das Risotto erst die Zwiebel in derselben Pfanne in Butter andämpfen, den Kürbis zufügen und mitdämpfen. Anschliessend den Reis beifügen und kurz mitdünsten und mit Wein oder Bouillon ablöschen. Das Ganze einkochen lassen und nach und nach heisse Bouillon dazu giessen. Reis unter häufigem Rühren al dente kochen. Kurz vor dem Servieren Fleisch, Mascarpone und Petersilie unter den Reis mischen, kurz heiss werden lassen, garnieren.
 

Kürbisgnocchi

Zutaten für 4 Personen:

40 g Butter
2 Stk Ei
300 ml Gemüsebouillon
4 EL geriebener Käse
800 g Kartoffeln (mehlig kochend)
400 g Kürbis, z.B. Hokkaido, geschält und gewürfelt
200 g Mehl
Etwas Muskat, gerieben
Etwas Pfeffer & Salz
2 EL Speisestärke
4 EL Weinessig
Etwas Salbei

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und zusammen mit dem Kürbis in Gemüsebouillon mit Weissweinessig weichkochen, abtropfen lassen und mit einem Mixstab pürieren. Das Verhältnis zwischen Kartoffeln und Kürbis kann nach Bedarf angepasst werden. Wer starkes Kürbisaroma mag, der fügt einfach etwas mehr Kürbis und etwas weniger Kartoffeln hinzu.

Das Mus aus Kartoffeln und Kürbis mit dem Mehl, der Stärke und dem Käse vermengen. Die Eier untermischen, mit Salz, Muskat, Pfeffer würzen und zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig mit zwei Teelöffeln Gnocchi ausstechen, formen und mit einer Gabel flach drücken. Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und 10 Minuten bei niedriger Temperatur ziehen lassen. Abgetropfte Gnocchi in erwärmter Butter schwenken, mit Salbei garnieren und servieren.
 

Älplermagronen mit Kürbis

Zutaten für 4 Personen:

150 g Speckwürfel
2 Zwiebeln, in Streifen geschnitten
1 Knoblauchzehe, gepresst
5 dl Gemüsebouillon
2 dl Vollrahm
400 g Kürbis z.B. Butternuss, geschält und gewürfelt
250 g Teigwaren nach Wahl
80 g geriebener Gruyère
Etwas Salz, Pfeffer, nach Bedarf

Zubereitung:

Speck, Zwiebeln und Knoblauch in einer beschichteten Bratpfanne goldbraun anbraten und beiseitestellen. Bouillon und Rahm aufkochen, Kürbis und Teigwaren beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 8 Minuten al dente kochen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Käse daruntermischen und würzen. Den Speck-Zwiebel-Knoblauch-Mix darunterziehen.
 

Kürbiskuchen im Glas

Zutaten für 4 Personen:

700 g Amarettini
24 EL geschmolzene Butter
6 EL Zucker
2 TL Zimt
1 Hokkaido-Kürbis, geschält und gewürfelt
500 g Vollrahm
440 g Frischkäse

Zubereitung:

Die Kürbisstücke in eine Pfanne geben und ca. 20 Minuten lang köcheln lassen. Nach dem Kochen die Kürbisstücke mit etwas Zucker und Zimt pürieren und beiseitestellen.

Ein paar Kekse zur Dekoration zur Seite legen. Den Rest im Mixer zu Krümeln zerkleinern. Die zerbröselten Kekse in einer Schüssel mit der geschmolzenen Butter verrühren und beiseitestellen.

Den Rahm steif schlagen und den Frischkäse darunterziehen und beiseitestellen.

Die Schichten abwechselnd, beginnend mit den Krümeln, in saubere Gläser füllen. Mit der Sahneschicht abschliessen, ein paar Kekse auf dem Kuchen platzieren und eine Prise Zimt darauf verteilen. Die Gläser bis zum Servieren kaltstellen.
 
Und, haben Sie Appetit bekommen? Dann kommen Sie in unserem Jelmoli FOOD MARKET vorbei und entdecken Sie die vielen verschiedenen Kürbisse und Kürbisserzeugnisse von der Jucker Farm, beispielsweise die leckere Kürbispasta oder das feine Kürbis-Ketchup.