Zurück

MAXIMALISMUS

Der Modetrend der Stunde? Nur etwas für Frauen? Oder doch der einzig wahre Modetrend für echte Männer? Von den grössten Laufstegen der mächtigsten Fashion-Shows hat er sich auf die Strassen unserer Städte durchgekämpft. Darf ich vorstellen: Der Maximalismus. Nicht irgendein Maximalismus. Nein. Der maximale Maximalismus!

Mixen was das Zeug hält

Nachdem der Minimalismus über die letzten Jahre die Mode prägte und sie nur noch auf das nötigste reduzierte, ist es nun erlaubt, das Outfit so zu kombinieren, wie Sie es sich wohl nie hätten träumen lassen. Sneakers zum Anzug hat man in kürzerer Vergangenheit ja schon das eine oder andere Mal gesehen. Man kann sagen, es war wohl ein kleiner Vorbote. Denn nicht nur Stile werden gekonnt vermischt, sondern auch Materialien und Muster. Gepunktetes Hemd zum plakativ gestreiften Anzug und dazu eine Karo-Krawatte? Kein Problem!

Klotzen statt kleckern

Aber nicht nur mixen ist angesagt. Auch die einzelnen Teile sollen maximale Aufmerksamkeit erhalten. Ich habe mich daher im Online-Shop nach den absoluten Highlights mit Maximalismus-Garantie umgesehen:

Bei diesem Etro Veston ist nicht nur das Muster Maximal. Denn das Obermaterial besteht aus 100% Cashmere.

Die Jogginghose von Z Zegna mit markantem Streifenmuster sollte nicht nur zum Sport getragen werden.

Muster-Flash mit dem Hemd von Burberry

Der Klassiker unter den Boots neu interpretiert. Maximalismus à la Dr. Martens.

Stil-, Muster- und Materialmix in einem. Maximalismus auf höchstem Niveau von Diesel.

Und zum Schluss Materialmaximalismus von Santoni: Sneakers aus Samt.

 

Alle Blogbeiträge ansehen