Zurück

It’s Movember!

Wie jedes Jahr zelebrieren Männer weltweit den schnurrbärtigsten Monat des Jahres. Und das ganze für einen guten Zweck – der Movember steht vor der Tür.

Was 2003 aus einer Bier-Idee zweier Freunde entstand, entwickelte sich schnell zu einer globalen Bewegung. Unter dem Motto Grow a Mo, save a Bro lassen sich dieses Jahr bereits fünf Millionen Männer aus den verschiedensten Erdteilen einen Schnurrbart wachsen. Zu Beginn der Idee, war der Schnurrbart komplett aus der Mode verschwunden und so stand jeder Mo Bro, wie sich die Teilnehmer des Movembers nennen, automatisch im Mittelpunkt. Eine super Gelegenheit also, mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt zu kommen und mit ihnen über die brennendsten Tabuthemen der Männergesundheit zu sprechen: Prostata- und Hodenkrebs und seit diesem Jahr auch die schlechte psychische Gesundheit.

Dies ist mein letzter Blog-Beitrag für Jelmoli und so möchte ich es mir nicht nehmen lassen, dieses wichtige Thema anzusprechen. Es kann jeden von uns treffen. Lassen Sie uns gemeinsam etwas dagegen unternehmen, dass Männer zu jung sterben.

Dies sind die Regeln des Movember:

  1. Melden Sie sich auf www.movember.com an
  2. Starten Sie am 1. November mit einem glattrasieren Gesicht und lassen Sie sich den Mo bis mindestens Ende November wachsen.
  3. Nutzen Sie ihren Schnurrbart um Gespräche über Männergesundheit anzuregen
  4. Leisten Sie Ihren finanziellen Beitrag an die Movember Foundation oder veranstalten Sie einen Spendenevent.

Seit der Gründung der Movember Foundation konnten weltweit bereits Spendengelder in Höhe von über 500 Mio. Franken gesammelt werden. Dadurch wurden über 1200 Programme zum Thema Männergesundheit finanziert. Lassen Sie uns gemeinsam dafür kämpfen, dass bis 2030 die Anzahl Männer, die vorzeitig sterben, um 25% reduziert werden kann. Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alle Blogbeiträge ansehen