Body Butter «Portrait of a Lady»

CHF 219.90
H45J010000ARTI10245396
Beurre Exquis
200ml

Produkt Beschreibung

Geniessen Sie die wohltuende Pflege, die Ihnen die Crème von Frederic Malle bietet. Die intensive Pflegeformel liefert der Haut wichtige Nährstoffe. Der orientalische Duft verwöhnt sanft die Geruchsnerven. Mit der einzigartigen Komposition aus Moschus, Rosenduft und Sandelholz sorgt die Crème für ein unvergleichliches Flair.

Hauptmerkmale

Geschlecht: Damen
Saison: ganzes Jahr
Eigenschaften: parfümiert, pflegend
Einsatzbereich: Haut, Körper
Konsistenz: Crème
Kopfnote: Moschus, Rose, Sandelholz
Herznote: Moschus, Rose, Sandelholz
Basisnote: Moschus, Rose, Sandelholz
Duftrichtung: Orientalisch
Das Produkt: Die gehaltvolle seidenweiche Creme verschmilzt mit der Haut. Die außerordentlich üppige Textur harmoniert mit unseren kostbarsten Parfums und nährt die Haut. Der luxuriöse Tiegel in Lack-Optik steht für großzügige Anwendung parat. Das Parfum: Ein barockes, prachtvolles und geradezu symphonisch konzipiertes Parfum, das Hunderte von Versuchen erforderlich machte, um eine derart ausdrucksstarke Formel auszugleichen: Portrait of a Lady ist zweifellos das Parfum mit dem größten jemals erreichten Rosenessenz- und Patschuli-Gehalt in der Herznote. Dominique Ropion komponierte hier eine orientalischer Rose, die basiert auf einem Akkord aus Benzoeharz, Zimt, Sandelholz und vor allem Patschuli, Moschus und Weihrauch. Ein Duft, der sinnliche Schönheit heraufbeschwört und die Menschen anzieht wie ein Magnet. Ein moderner Klassiker. Der Parfümeur: Dominique Ropion er erlernte sein Handwerk im legendären Roure Bertrand Dupont Labor, bevor er seine Arbeit mit Jean-Louis Sieuzac begann, einem der weltweit größten Parfümerie-Techniker. Heute ist er ein Star-Parfümeur bei IFF. Was Ropions Arbeit auszeichnet, ist die Mischung aus Präzision und Freiheit sowie die ständige Suche nach neuen, harmonischen Akkorden, in denen er Inhaltsstoffe kombiniert, die vollkommen gegensätzlich zueinander sind. Ein Abenteurer, der sich auf seinen Instinkt verlässt. Dominique Ropion ist jedoch auch sehr streng in der letzten Phase der Formulierung jedes einzelnen seiner Düfte.