Perfume «Travel Perfume Refill Dans tes Bras»

CHF 54.90
H48X010000ARTI10264485
1 X 10ML VAPO

Produkt Beschreibung

Erleben Sie Emotion und Sinnlichkeit: Dieses exklusive Parfum von Frederic Malle wird Ihre Sinne verwöhnen. Der blumige Duft begeistert ohne zu beschweren. Die zarten Noten von Heliotrop, Weihrauch, Cashmeran, Veilchen, Moschus, Sandelholz und Patchouli entfalten zusammen ein anregendes Dufterlebnis. Mit diesem Parfum für Frauen und Männer machen Sie sich und anderen ein Geschenk, denn es fasziniert durch seine harmonische Komposition aus Leichtigkeit und Ausdruckskraft.

Hauptmerkmale

Geschlecht: Unisex
Saison: ganzes Jahr
Einsatzbereich: Duft
Konsistenz: Spray
Duftrichtung: Blumig
Parfum Arten: Parfum
Duftnote: Cashmeran, Heliotrop, Moschus, Patchouli, Sandelholz, Veilchen, Weihrauch
Dieser Artikel ist eine Nachfüllung für das Reisespray und kann einzeln nachgekauft werden. Das Parfum: Nach dem Erfolg von Musc Ravageur beschloss das Duo Frédéric Malle/Maurice Roucel, gemeinsam einen neuen Duft zu kreieren: sinnlich, jedoch nicht ganz so üppig. Die Kreation ist reich an Cashmeran, Sandelholz, Moschus und Patschuli, wird akzentuiert durch Salicylate und Weihrauch und abgemildert mit Heliotrop, sanft koloriert durch einen Veilchenakkord. Dans tes Bras beschwört den intensiven, lieblichen Duft warmer, leicht salziger Haut herauf. Ein gelungener, sinnlich-intimer "Haut"-Duft, die Quintessenz des Parfums. Der Parfümeur: Maurice Roucel begann seine Karriere als Chemiker beim Chanel Duftlabor 1973. Der autodidaktische Parfümeur beschreibt sich selbst als „einen wandernden Forscher inmitten von Formeln“. Damals begann er jede Formel und jeden Rohstoff zu zerlegen und zu studieren. Sein halb chemischer, halb ästhetischer Blick macht auch heute noch seine Stärke aus. Sein großzügiger Stil basiert häufig auf Moschus, weißen Blumen oder Amber. So erhält er die opulente Sinnlichkeit, die zu seinem Markenzeichen geworden ist. Maurice Roucels hat eine starke Persönlichkeit, die ihm gestattet, Trends des Metiers souverän zu umschiffen. So hat er beispielsweise “Musc Ravageur” herausgebracht, einen avantgardistischen Duft, der ganz eindeutig gegen den Strom schwamm und die seit 2001 aufsteigende Welle der neuen orientalischen Düfte angestoßen hat.