Zurück

Textilpflege: Der kleine Waschküchen-Guide

Meist verrät uns das Pflegeetikett eines Kleidungsstücks genau, wie es gewaschen und gepflegt werden sollte. Weil das Grosi aber nicht immer telefonisch erreichbar ist, wenn wir doch Fragen dazu haben, gibt’s hier einen kleinen Waschküchen-Schlüssel für die gängigsten Textilien.

Baumwolle

Kann meist bei 40° oder 60° (Haushaltstextilien) gewaschen werden, läuft aber sowohl beim Waschen, wie auch im Wäschetrockner etwas ein.

Leinen

Kann in der Regel gut bei 40° bis 60° grad gewaschen werden, sollte aber nicht in dern Trockner, der der Stoff recht schnell abreibt.

Polyester und Viskose

Mögen nur kühle Temperaturen und sollten nur luftgetrocknet werden. Bei Kleidungsstücken, die sich schnell statisch aufladen, hilft ein bisschen Weichspüler.

Seide

Pflegeetikett beachten, und wenn es gewaschen werden darf – in kaltem Wasser und unbedingt mit speziellem Woll- oder Feinwaschmittel, da die zarten Fasern schnell brechen können.

Wolle

Im Spezialwaschgang, kühl und mit einem rückfettenden Wollwaschmittel waschen, und nie in den Wäschetrockner (ausser, Sie möchten den Pulli danach einem Kind schenken).

Ein letzter guter Tipp: Wenn in einem Kleidungsstück «dry clean only» steht, lohnt es sich, die Anweisungen zu befolgen. Und sonst: Gut auslüften und sanft abbürsten kann bei allen Textilien (insbesondere bei Wolle) Wunder wirken und schont sowohl die Fasern, wie auch die Umwelt.

Alle Blogbeiträge ansehen
Textilpflege: Der kleine Waschküchen-Guide Textilpflege: Der kleine Waschküchen-Guide