Zurück

Wohntrend 2018: Samt

Gehören Sie zu den Menschen, die sich ein bisschen freuen, wenn sich Regen ankündigt? Herbsttage sind etwas vom Schönsten, das es gibt... sofern man auch Zeit und Musse hat, sich richtig einzukuscheln Zuhause.

Da kommt uns einer der ganz grossen Wohn-Trends 2017/2018 genau richtig – denn Samt feiert ein fulminantes Comeback! Der sinnliche, warme Stoff hat bereits unseren Grosseltern gefallen und so manch einem (sonst eher) schlichten Wohnzimmer im Nu einen gewissen Luxusfaktor verliehen.

Der traditionsreiche Stoff kam übrigens mit der Seidenweberei richtig in Mode (im 17. und 18. Jahrhundert)  – und hat im Gegensatz zu Velours oder Plüsch in der Regel einen relativ kurzen Flor, was ihn strapazierfähig macht. Während Plüsch-Sofas oder Sessel in den letzten 20 Jahren etwas aus der Mode kamen, melden sie sich zurück in ganz modernen Looks. 

Besonders reizvoll zeigt sich Samt in Kombination mit sonst sehr nordischen, schlichten Entwürfen – helles Holz bekommt mit Samtpolsterung einen ganz neuen, coolen Look.

Wir lieben den Retro-Einschlag und die Sinnlichkeit, die Samt einem Interior verleiht! Es muss übrigens nicht gleich ein ganzes Polstermöbel sein: Auch als Deko-Kissen, Überwurf oder (besonders aktuell!) als bezogenes Headboard fürs Bett verdreht er uns richtig den Kopf.

Und ja, streicheln ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht!

(Bild-Credit: «Grand Repos»-Sessel in Samt, Copyright Vitra)

Alle Blogbeiträge ansehen