Standorte
Standorte
tisch-guide-1

HOME & LIVING

Schöner tafeln

Wer kochen liebt, lädt auch gerne ein. Ein perfektes Menü zusammenstellen, feinste Zutaten besorgen und seine Freunde, Familie oder Kollegen mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen - hier lacht jedes Gourmet-Herz auf. Wer dann noch mit einer perfekt eingedeckten Tafel nach Tisch-Knigge bei seinen Gästen punkten kann, klettert auf der Gastgeber-Rangliste nach ganz oben. Mit unserem Tisch-Eindeck-Guide sind Sie für die nächste Einladung bestens vorbereitet.

Teller-Ordnung

Teller sind der zentrale Punkt des Tisch-Gedecks. Für einen besonders stilvollen Look empfehlen wir, Platzteller zu benutzen. Diese bewahren die Tischdecke nicht nur vor unschönen Flecken, sie erweisen sich auch als schickes Deko-Highlight. Platzteller haben eine flache Architektur und müssen zwingend grösser sein als alle anderen Teller. Im Laufe des Menüs finden alle Menü-Teller auf ihnen Platz. Entsprechend des Menüs serviert man die Gerichte zur Vorspeise auf Vorspeise- oder Suppentellern, zum Hauptgang bedient man sich an grossen Speisetellern. Brot, welches bereits vor der Vorspeise mit etwas Butter auf den Tisch kommt, platziert man auf einem kleinen Brotteller, links oberhalb des Platztellers. 

Besteck-Aufeinanderfolge

Eine wichtige Regel vorweg: Für jeden Gang gibt es eigenes Besteck. Die Menü-Reihenfolge bestimmt dabei die Anordnung des Besteckes und man bewegt sich stets von aussen

nach innen. Das äussere Besteck ist für den ersten Menü-Gang vorgesehen, das darauffolgende für den zweiten Gang, etc. Die Gabeln liegen links des Tellers, die Messer und der Suppenlöffel rechts. Die Wahl eines Menüs mit Suppe, Vorspeise, Hauptgang und Dessert setzt folgende Anordnung vor: Rechts aussen liegt der Suppenlöffel, auf den das Vorspeisenmesser folgt. Ganz innen liegt das Messer für den Hauptgang, mit Schneidefläche zum Teller. Links liegt aussen die Gabel für die Vorspeise, gefolgt von der Gabel für das Hauptgericht. Das Dessertbesteck gehört über den Teller, dieses kann in Form eines Dessertlöffels oder einer Kuchengabel sein.





tischdecken

Das klassische Tischgedeck folgt auch heute noch strengen Regeln.

versace-geschirr

Unverkennbar Versace: Das Porzellan-Set im typischen Versace-Stil.

belo-inox-besteckset-spirit-rosegold

Bis ins kleinste Detail: Zu einer gelungenen Tafel zählt auch das Besteck.

Gläser-Regeln, Servietten & Deko-Träume

Klassisch stehen pro Person drei Gläser auf dem Tisch. Ein Wasserglas, ein Weisswein- und ein Rotweinglas. Das Rotweinglas steht oberhalb des Hauptgang-Messers, in einem Dreieck angeordnet folgen das Weissweinglas und das Wasserglas. Zum Apéro, der meist im Stehen organisiert wird, serviert man Champagner oder Prosecco in einem Champagnerglas.

Bei der Serviette gibt es zwei Optionen: Entweder wird sie auf den Platzteller gelegt oder links neben der Vorspeisegabel platziert, während eine auf die Jahreszeit abgestimmte Tisch-Deko das Setting perfekt abrundet. Trauen Sie sich nebst dem Klassiker Blumen auch andere Deko-Elemente einzusetzen. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, von grossen Kerzenständern, über Tannenzapfen oder Zweigen, bis hin zu Elementen aus Holz oder Stein - feel free. Eine geschmackvolle Auswahl an Blumen Bouquets und Schnittblumen finden im Alfons‘ Blumenmarkt im Untergeschoss bei Jelmoli.


tischdeko

Besuchen Sie unsere Home & Living Abteilung in der 3. Etage und entdecken Sie unsere grosse Auswahl an Geschirr, Besteck, Gläsern und Tischwaren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne.

Die perfekten Zutaten für Ihre Menüs finden Sie übrigens bei uns im FOOD MARKET im Untergeschoss. Dort erwartet Sie ein sorgfältig und international kuratiertes Sortiment.

Und falls Sie bald wieder Gast sind bei einer Dinner Einladung und nicht wissen, was Sie mitbringen können, bei uns können Sie geschmackvoll zusammengestellte Geschenkkörbe bequem nach Hause bestellen - auf Wunsch noch am selben Tag geliefert.