Wir sind bis Ende 2024 für Sie da.
Standorte
Standorte
Standorte
titelbild-haarpflege-edi

Beauty Damen

Haarpflege im Winter

Mit diesen 5 Tipps kann die kalte Jahreszeit Ihrem Haar nichts anhaben

Draussen wird es frostig kalt, die Glühwein-Saison ist eröffnet und man kann es sich ohne schlechtes Gewissen zu Hause mit einem guten Buch oder der Lieblingsserie gemütlich machen. Das bedeutet, der Winter steht vor der Tür. Und während sich das alles toll anhört, wird unser Haar in der kalten Jahreszeit leider etwas strapaziert. Wind und Wetter, Temperaturunterschiede und die trockene Heizungsluft können zu spröden Längen, gereizter Kopfhaut oder Farbverlust bei coloriertem Haar führen.

Wir verraten Ihnen 5 Tipps, mit denen Sie Ihre Haarpracht wieder zum Glänzen bringen.

Tipp 1: Hydration is Key

Gerade jetzt brauchen Ihre Haare noch mehr Feuchtigkeit, denn die mangelnde Luftfeuchtigkeit in den Wintermonaten sorgt für trockenes Haar. Das gilt auch speziell für colorierte Haare, denn diese verlieren durch die trockene Heizungsluft an Glanz und Leuchtkraft. Wie wäre es mit einer feuchtigkeitsspendenden Haarmaske? Und nein, die Maske während zwei Minuten unter der Dusche einwirken zu lassen reicht nicht. Geben Sie eine pflegende Maske in die Haare und gönnen Sie sich einen gemütlichen Self-Care-Abend zu Hause. Je länger die Maske einwirken kann, desto grösser ist der Effekt. Nach dem Ausspülen pflegen Sie Ihre Mähne gleich noch mit einem nährenden Öl. Ihre Haare werden es Ihnen danken.


titelbild-haarpflege-edi

Tipp 2: Gönnen Sie Ihren Haaren einen Detox

Ob Weihnachtsessen oder Silvester-Party: Winter bedeutet auch «Festive Season». Ihre Mähne wird durch all das Stylen mit Haarspray, Lockenschaum und Co. zusätzlich belastet und es können sich Produktrückstände bilden, die Sie mit Ihrem herkömmlichen Shampoo nicht wieder entfernen können. Genau für diesen Fall gibt es Detox-Shampoos. Die tiefenreinigenden Produkte sorgen dafür, dass alle Ablagerungen und Rückstände in Ihren Haaren und auf Ihrer Kopfhaut entfernt werden. Aber Achtung: Diese Shampoos sind nicht für den alltäglichen Gebrauch gedacht, das würde Ihr Haar zu sehr austrocknen. Am besten verwenden Sie das Tiefenreinigungsprodukt nicht öfter als ein Mal pro Woche.


titelbild-haarpflege-edi

Tipp 3: Optimieren Sie Ihre Stylingroutine

Dass Hitze für die Haare nicht das Beste ist, ist allgemein bekannt. Jedoch ist es in der kalten Jahreszeit eher unpraktisch, seine Haare an der Luft trocknen zu lassen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie beim Stylen mit Hitze einen Hitzeschutz verwenden. Pflegeprodukte sind zwar wichtig, jedoch spielt auch Ihre Bürste eine wichtige Rolle bei Ihrer Haarpflege-Routine. Investieren Sie in eine gute Bürste und tauschen Sie diese regelmässig aus. Eine alte Bürste kann nämlich zu Haarbruch führen und schuld an Spliss und trockenen Spitzen sein.

haarpflege

Tipp 4: Einmal weniger Haare waschen

Wenn man die Haare täglich oder alle zwei Tage wäscht, entfernt man wichtige Fette von der Kopfhaut und sorgt dafür, dass diese austrocknet. Es empfiehlt sich deshalb, die Haare etwas weniger oft zu waschen und anstelle einer Haarwäsche ein Trockenshampoo zu verwenden. Diese Lebensretter gibt es nicht nur in Form von Sprays sondern auch als Mousse oder Paste. Und zum Glück ist der «Sleek Bun» à la Hailey Bieber und Kendall Jenner gerade voll im Trend. Der streng-zurückgebürstete Dutt die perfekte Frisur, wenn der Ansatz schon leicht nachfettet, denn der Talg der Kopfhaut hilft dabei, dass keine Babyhaare abstehen. Sie ist einfach zu stylen und damit sieht man im Nu elegant aus.

haarpflege-bild

Tipp 5: Gesunde Kopfhaut ist das A und O

Die winterlichen Temperaturen sorgen auch dafür, dass die Kopfhaut gereizt und trocken wird und sich Schuppen bilden. Der Grund dafür ist nicht direkt die Kälte, sondern die trockene Heizungsluft zu Hause und im Büro. Die Lösung: Beruhigende und feuchtigkeitsspendende Pflege speziell für die Kopfhaut in Form von Peelings und Seren. Gesunde, glänzende Haare beginnen nämlich bereits bei der Kopfhaut.

haarpflege